Posts by Anna

    Hey!

    Mit hat das system sehr gut gefallen und auch mit søren als Meister hat es sehr viel Spass gemacht!

    Noch mal zum Setting: ich habe nichts gegen piraten oder von Insel zu Insel zu fahren. Ich wuerde nur nicht gerne ein abenteuer Nur auf dem Boot spielen weil am Land mehr zu entdecken gibt. Also von mir aus gerne Zb das archeologiesetting auch wenns mit Reisen auf der verbunden ist. Ich bin auch fuer fast alles andere offen. Was ich nicht so cool finde ist alles was "am hof" stattfindet (Etikette, hofdamen, gesandtschaften, Bälle usw). Reisen, Abenteurer, entdecken waere schoen, vielleicht koennten wir eine gesuchte Bande sein oder so!

    Ich kann mir gern einen Chara basteln (gibt's ja Hinweise zur Edition oder Dinge die man beachten muss, muss man dafuer buecher kaufen oder geht das als kostenloser Download?) oder alle die das nicht schaffen kommen naechstes mal eine Std frueher?

    LG anna

    ich muss am Samstag ab acht arbeiten. Das heisst ich kann Freitag Abend, werde aber nicht bis spaet abends bleiben. Was ist geplant? Spielen wir los oder wird nur der Hintergrund besprochen und Charaktere gebaut?

    Ich kenne 70th sea leider noch nicht ist das ein Problem?

    ich hab gerade das fachgebiet gewechselt und soll auch im lagezentrum eingesetzt werden. Ich weiss leider noch nicht wie ich diese oder Naechste Woche arbeite. Ich gehe davon aus das ich diese Woche jeden tag arbeite. Falls nicht oder falls ich im Frühdienst arbeite wuerde ich gerne mitspielen. Plan mich bitte nicht fest ein..

    lieber Phil und Soeren.

    Meine beiden Pandemic Spieler Koennen nicht am 5.1. (wie geplant)

    Sondern nur am 12.1.

    Das liegt dann aber parallel mit den Pankespielern.

    Insofern wuerde ich den Termin am 12.1. bei mir zu Hause stattfinden lassen.

    Phil Koenntest du dann den 5.1. Uebernehemen (oder Tilmann?)

    Oder wollen wir den Termin ausfallen lassen?

    Phil, spielst Du Am 12.1. Mit? (Zeit und Ort folgen).

    Im Februar sind wir dann wieder wie eingetragen zum monatlichen brettspielsonntag in der kreativfabrik.

    Schoene Weihnachten erst mal!

    moin! Die naechsten Brettnachmittahe sind am 5.1. Und 2.2.

    Ich spiele auch gerne terraforming Mars, bin aber jetzt erst mal in der Pandemic legacy Kampagne gebunden.

    moin!

    Am 8.12. Findet ein Brettspielnachmittag statt, ab 16 Uhr. Ich werde Pandemic legacy mitbringen und auch zwei neue Spieler (Patrick und Hendrik) die ich auf der Spielemesse kennengelernt habe. Wir wollen den ersten Monat der Pandemic Kampagne spielen und haben noch einen Platz frei da Phil am 8.12. keine Zeit hat.

    Ansonsten bringe ich mit: KingsBurg, Orbis, Werwörter (witziges schnelles Partyspiel) , und Stellium (taktisches Spiel im Weltraum).

    hallo!

    Ich schliesse mich dem oben gesagten an. Man sollte zu Beginn der Abenteuers checken was die Motivation der Helden ist und ob sie zu dem Abenteuer passen. Das kann man mit den Spielern ja absprechen. Ganz allgemein sollten die Charaktere abenteuerlustig und neugierig sein, sonst macht es ja keinen Sinn. Wenn die Helden sich nicht auf ein Abenteuer einlassen spielt man eben einen kompletten Abend in der stadt/taverne etc bei dem nichts passiert, irgendwann wird es den Spielern wahrscheinlich langweillig und sie ergreifen die Initiative und suchen sich eine Beschäftigung. Man kann ja auch spontane miniabenteuer einbauen, manchmal entwickeln die sich zu einer eigenen Geschichte (meine Gruppe verfolgt ständig irgendwelche nicht geplanten Nebenplots. ). Auch kleine ungeplante Aufträge koennen sehr lustig oder spannend sein wenn die Situation gut geschildert wird.


    Wenn die Helden sehr viel von den Den nsc s wissen wollen sollten diese erstmal Auskunft geben aber dann rollengerecht entweder unwirsch werden und das Gespräch abbrechen ("ich habe noch zu tun werte Dame!) oder ihrerseits misstrauisch (und entsprechend einsilbig) oder der nsc ist sehr redselig und erzählt tausend irrelevante Details ("apropos, da fällt mir noch ein: meine Cousine dritten Grades, die war auch vor einigen Wochen in Greifenfurt, und ihr glaubt gar nicht, was sie da fuer ein Pech hatte! Die Stadttor waren schon vor Einbruch Der Nacht geschlossen! Ganz hell war es noch, das hat sie mir versichert! Und dann musste sie sich..... " Etc). Wenn man das gut ausspielt sollten die anderen Helden frueher oder später die misstrauisch Heldin darauf hinweisen das die Gruppe so nicht weiterkommt.


    Ich glaube T.w ist es so das es einen geplanten Hauptplot gibt und die Gruppe aber gar nicht genau weiss worum es geht oder was sie damit zu tun hat. Dann sollte die Gruppe von verschiedenen Seiten mit Informatioshaeppchen (aber auch Fehlinformationen!) gefüttert werden um richtig "In der Geschichte" zu sein. Ausserdem ist es gut eine detaillierte Zusammenfassung am Ende des Abends zu schreiben finde ich.


    Zudem kann man ja auch mal unter vier Augen in der Metaebene ansprechen, das man es als Meister anstrengend findet , wenn die Helden die nsc so ausquetschen (wenn es unangemessen ist). eleganter finde ich es allerdings auf spielerischer Ebene zu kontern mit Charakteren die Zb sehr redselig sind und offensichtlich nur noch Irrelevantes erzählen oder auch falsches.