Leon Tagebuch (auf Papier)

  • Ja ich führe ein Tagebuch und ja es ist auf Papier.

    ich mag Papier es braucht keinen Bildschirm und der Inhalt ist nicht downloadbar.

    Es hat seine Nachteile aber für Baupläne und Dinge die unser halb mechanischer Freund nicht lesen soll hat es seine Vorteile.


    Zur Frage warum zum teufel ich ein Tagebuch schreibe? Keine Ahnung mein Vater hat das immer gemacht um seine Gedanken zu sortieren ich fand das immer bescheuert aber gerade passiert so viel da dachte ich das ich es mal probiere.


    Also alles hat damit angefangen das ich mich hab auf der golden eagle anheuern lassen. Hab dafür ein bisschen am Reaktor rumgeschraubt.

    Nicht der beste seiner Art aber er macht solide Arbeit hab ein bisschen an den Sicherheitssystemen herumgeschraubt und das Strahlungsregulierungssystem zeitweilig deaktiviert. Das heist er kann jetzt mehr aber wenn wir den öfter auf voller leistung nutzen wollen muss ich mir was zum Thema Stahlenschutz einfallen lassen.

    Zum Rest des Schiffes läst sich sagen es ist wie der Reaktor also nicht das beste aber solide.


    Datum: Vergiss das Datum ich schreib ehh nur wenn ihgendwas besonderes passiert ist ich geb dem lieber coole Namen


    1. Unfähige imperiale und ominöse Lieferungen.


    Nun das muss ich zugeben wahr ein eher peinliches Kapitel.

    Es fing damit an das wir auf einer imperialen Welt gelandet sind (frag mich bloß nicht wie die hieß das weiß ich doch nicht mehr, bin schließlich nicht der Pilot)

    Und frag mich auch nicht warum wir auf einer Imperialen welt gelandet sind aber der käptn wird seine Gründe gehabt haben.

    Also da sind wir nun und ich hab nichts zu tun, also beginne ich mit einem natürlich völlig harmlosen Systemcheck ich muss zugeben das mir hier der Fehler unterlaufen ist auch die Waffen zu testen was bedeutete diese hochzufahren und das mochten die Imperialen überhaubt nicht. Okay sorry passiert ich wahr halt gerade so drin weist du.


    Naja jedenfalls hatten wir ziemlich schnell Sturmtruppler an Bord ich hab versucht uns herauszureden in dem ich behautete einen Fehler gemacht zu haben (natürlich Technisch gesehen unsinn aber es wahr ja für einen guten Zweck)

    Nur hat das überhaubt nicht funktioierte denn der Imperiale wahr wohl technisch nicht besonders versiert.


    Das ganze stant schon kurtz vor der Eskalation bis so anderer der mir vorher gar nicht aufgefallen ist uns den Arsch geretten hat. Das hatt uns wohl einiges an Geld gekostet. Und die Crew ist wütend auf mich. Eine schuld die ich leider auch nicht abweisen kann. Das Soziale ist halt nicht so meins.


    Als entschädigung hab ich mein Quartier für einen Passagier geräumt. Unser neuer Kollege hat uns zu den zwei Passagieren auch noch einen Schmugglerjob mit ziemlich kurtzem Zeitfenster reingeholt. Ich hab dann sozusagen zur zusätzlichen wiedergutmachung versucht dieses Fenster zu verbessern indem ich uns beschleunige. Was mir auch gelungen ist. Da bin ich sogar ein bischen stolz drauf statt nämlich einfach die neuen Fähigkeiten des Reaktors zu nutzen (das hätte schleißlich jeder gekonnt) und uns Strahlungen auszusetzten hab ich die Energie die normalerweise bei laufendem Antrieb wiedergewonnen wird und zum aufladen der Reservebatterien genutzt wird umgeleitet zurück in den Antrieb und hab das dann noch mit einem kleinen Trick den John immer die dreifache Energieschleife gennant hat verstärkt was eine beschleunigung von fast 20% zur folge hatte ohne das sich die Stahlenwerte gefährlich erhöht hätten.

    Zugegeben nur Temporär aber mehr wollte ich ja auch nicht erreichen.


    Jedenfalls sind wir dann zwei Tage früher bei Tatooine angeckommen als gedacht und unser Empfang wahr wohl noch nicht da.

    Erst später ist dann in form eines riesigen Schmugglerschiffes aufgetaucht.

    wärend die anderen sich um die Fracht gekümmert haben hab ich die Gelegenheit genutzt um meine Robotersammlung zu vegrößern. Und eine Reperatursoftware zu kaufen. Verdammt wahr das alles teuer, ich hätte verhandeln sollen aber naja is jetzt auch zu spät.

    Als ich wiederkahm waren die Passagiere weg und in der Ware die wir liefern sollten hatten sich Schubladen geöffnet und der Inhalt hat gefehlt.

    Ihgendwie hat wohl unser neuer einen ziemlich guten Gewinn erwirtschaftet hab aber nicht weiter nachgefragt.


    2. Tatooine und Imperiale ärgern.


    Erst dachten wir das es sich bei der Ware vielleicht um Roboter handelt also haben wir das Schiff gescannt das hat aber nichts ergeben.

    Wir sind dann zum schluss geckommen das einer unserer Passagiere mit der Ware abgehauen ist und wir musten hinterher da wir einen gutes Angebot zur für die Ware beckommen hatten.


    Befohr wir los sind hat der Captain wohl zusätzliche Hilfe angeheuert. Eine Frau nahmens Elle sie sieht echt gut aus aber ist weit außerhalb meiner Liga glaube ich. Außerdem ist sie alles andere als harmlos. Die könnte dir erzählen das der Weltraum Rot ist und du schaust nach, nur um sicher zu gehen.


    Naja jedenfalls sind wir (also ich, Ro, elle und Cyanǐde) nach Tatooine um die Ware wiederzuholen.

    Kaum dort angekommen Elle erst mal zu ihrgendnem typen der wohl für die Hutten gearbeitet hat (ich bezweifelle das das nur glück wahr)

    und hat dem doch glatt eingeredet wir seihen auch für die Hutten unterwegs. Verdammt der Typ hat uns sogar gefahren. Elle ist echt nicht zu unterschätzten.


    Während der Fahrt hab ich dann nen imperiales Signal bemerkt und verdammt der urheber war soagar noch Cyanǐdes. Das hat zur ner ziemlich angespannten Situation geführt mit viel Blastergezeige. Ich bin aber um ehrlich zu sein ganz froh das das nicht eskaliert ist ich bin kein guter Schütze und eine schießerei untereinander hätten wir wirklich nicht gebrauchen können. Aber verdammt ein Imperiales Signal, scheiße Mann.

    Und dann hat der Sender auch noch angefangen zu sprechen und Befelle zu geben. Wir haben uns dann enschieden das Problem nach hinten zu verschieben.

    Den Sandcrawler haben wir eigentlich mehr durch Glück als durch ihgendwas anderes gefunden. Es handelte sich dabei um eine Imperiale Station. Cyanǐdes hat uns mit hilfe seines komischen Gürtels eintritt verschafft aber von da an musten wir uns leider durchschießen. Cyanǐdes hat zumindest nicht die Seiten gewechselt er ist also doch kein imperialer was nicht heist das man ihm vertrauen kann.


    Ich hab mich derweilen daran gemacht mit dem tech im Sandcrawler rumzuspielen. Tür auf, Licht aus und so weiter alles kleinigkeiten.

    Einmal ist mir die Hand ausgerutscht und statt das Licht anzumachen hab ich ein flackern erzeugt aber das wahr in der Situation glaube ich gar nicht so schlecht.


    Wir haben jedenfalls unsere Ware zurückbeckommen (zumidest glaube ich das es die ist, wir haben sie vorher schließlich nicht gesehen.)

    Auf jedenfall scheint sie viel Wert zu sein wir haben viele Angebote für die beckommen.


    Es war sogar ein imperiales Schiff im Orbit wir sind gerade so noch weggeckommen.


    Ro hat bei unserer Flucht den begleiter der Hutten niedergeschossen. Ro spielt vllt nicht direkt sein eigenes geheimes spiel wie Cyanǐdes aber vertrauen kann an ihm auf keinen fall (nicht das ich das je hätte) Außerdem muss ich aufpassen das er nie einen grund hat mich umzulegen. Ich glaube nicht das so was wie menschlichkeit in seinen Gedankengängen platz hat. Er ist halt mehr maschiene als Mensch andereseits hat er einen anhänger der Hutten erschossen also nicht schade drum mal sehen wie er sich entscheidet in fällen von wirklichen moralischen Zwickmühlen. Ich kann nicht umhin neugirig darauf zu sein.


    Die Ware müssen wir schnell loswerden ich fühl mich nicht wohl mit ihr an bord aber bitte nicht an die Imperialen. Alles was dennen schadet ist gut.



    Extra : Vertauen :

    Ich weiß nicht genau wie ich mit der neuen Crew umgehen soll Die letzten Tage haben mir gezeigt das jeder von ihnen teilweise skuperlos eigene Ziele verfolg.

    gerade bei Cyanǐdes ist mir das klar geworden, aber auch bei Ro hat sich der Eindruck von skuperlosigkeit verstärkt. Nur Elle scheint einigermaßen vertrauenswürdig aber naja. Gut sowas bin ich ja gewohnt aber trotzdem früher wahr wenigstens Jack dabei.

    Gut reicht an geflenne die Zeiten mit jack sind vorbei damit muss ich leben ich werde einfach damit auskommen müssen was da ist vielleicht schätze ich die crew ja auch falsch ein ich werde es sehen.


    3. Scheiß Grippe


    Ihrgendwas hab ich mir auf Tatooine eingefangen husten, fieber, schleimspucken das ganze Programm hab nur am Rande mitbeckommen was passiert ist

    ihrgendwas mit nem Gestaltswandler glaube ich außerdem soll an der eagle rumgeschraubt werden aber nicht ohne mich hoffe ich doch. Am ende sind da ihgendwelche stümper am Werk. hoffentlich bin ich balt wieder gesund verdammt noch mal

    2 Mal editiert, zuletzt von Karl () aus folgendem Grund: Fehlerkorrektur

  • 4. Sklavenjäger und Sklavenhändler


    Okay ich muss zugegeben ich glaube hier fehlen mir einige Fakten für den einstieg da ich wegen der scheiß Grippe am Anfang nicht mitkommen konnte. Aber naja das wichtigste zuerst meine updates sind installiert. Das strahlenschild funktioniert wunderbar, das schmugglerversteck habe ich noch nicht ausprobiert aber es müste funktionieren und das scannersystem läuft auch wunderbar. Allerdings was es ne Heiden Arbeit alle Geräte an Bord zu registrieren besonders bei ro. Manches von seinem boddyteck konnte ich nicht mal als weiter identifizieren ich glaube das organische Fleisch stört die Scanner daran muss ich noch arbeiten. So jetzt zu den Geschehnissen während wir noch im Hafen wahren hat ein sklavenjägerschiff angegriffen und einen Kopfgeldjäger den die anderen wohl irgendwie kannten, und unseren Spion mitgenommen haben. Und wir haben versucht sie zurückzulocken in dem wir sie herausfordern. Ich hab eine sehr interessante Entdeckung mit dem Sender der Spions gemacht ich konnte die schiffsscanner mit ihm verlinkten hab das aber nicht wieder herstellen können aber ich hab den Scanner ja jetzt also kann ich mir das Noch mal genauer anschauen.

    Naja jedenfalls hat das mit dem zurücklocken gecklappt und wir haben die beiden wiederbeckommen sogar ohne Schusswechsel alles dank ro aber frag mich nicht warum das jetzt geklappt hat die häm geredet ein mal geschossen und dann waren sie plötzlich Freunde oder wenigstens haben sie unsere Forderung erfüllt. Und dann war da noch ein Gestalltwandler von dem man mir ruhig hätte was erzählen können. Ich glaube die nehmen nicht ganz für voll die anderen.

    Naja Ende gut alles gut unsere Signatur ist verändert Kopfgeldjäger und Spion gerettet (obwohl der Kopfgeldjäger schwer verwundet ist) und der Gestaltwandler ist tod. Mein nächstes Projekt wird wohl eine verschlüsselungssoftware für unsere kommunikoren und ich werd mit den Peilsender mal genau ansehen.