Sind eure Haustiere auch so schlechte Rollenspieler?

  • Ich bin ein bißchen frustriert, daß meine Katzen sooo schlechte Rollenspieler sind.


    Sie haben es zwar mit dem Würflen ganz gut raus. (W20 klappt super - W12, W10 und W8 auch - W6 geht so - W4 bekommen sie leider noch nicht wirklich hin, aber ich bin zuversichtlich.)

    Auch das mit dem am Tisch sitzen geht super, vor allem, wenn ich ihnen auf ein paar Brekkies an den Platz lege.


    ABER ...


    Mein Ältester mault nur herum, will die ganze Aufmerksamkeit und wird bockig, wenn es nicht so läuft wie er möchte.

    Die Schwarze macht gut mit und spielt ihre Rollen auch ganz gut aus, ist nur leider etwas wortkarg.

    Die Gestreifte ist leider ziemlich unaufmerksam und läuft auch ständig im Zimmer herum, weshalb sie dann meistens den Verlauf der Geschichte nicht so gut mitbekommt ...

    ... und mein Jüngster hat leider meistens gar keinen richtigen Bock ...


    Und richtig schlimm wird es, wen sie zusammenarbeiten müssen.

    Dann geht es immer:

    "Nein, das will ich nicht!" - "Laß mich!" - "Mach doch selber!" - "Geh weg!" - "Laß mich in Ruhe!" - "Ich will aber!" - "Ich hab' keinen Bock mehr!" - "Mit euch spiele ich nicht mehr!" - "Ich will lieber was anderes spielen!" - "Ich will lieber was zu essen!"


    Und das schlimmste ...

    Ständig knabbert irgendwer von denen die Kordeln von meinem Würfelbeutel an ... :rolleyes:



    (Bei diesem Betrag handelt es sich um einen Witz - damit wir alle mal ein bißchen aufgemuntert werden, während wir uns nicht zu richtigen Spielrunden treffen können. ;) )