13.7. - Legend of the Five Rings 3rd - a Yokai War - Treffen, Philosophieren und Szenenspiel (geschlossene Runde, Anmeldung erforderlich)

  • Wie bereits in diesem Thema angesprochen,


    Interessenten für eine "Legende der 5 Ringe"-Kampagne gesucht


    möchte ich gern Legend of the Five Rings anbieten.


    Da der Freitag in zwei Wochen noch nicht beansprucht wurde und Cy-Nick da kein DSA leitet, habe ich mich für den 13.7. als Termin für eine Runde lockeren Spieles, Philosophierens und Ausprobierens entschlossen.



    Wenn sich mindestens 2 Spieler finden, findet der Termin statt.

  • Habt ihr schon mal bock son bisschen rumzuspinnen wegen Charakteren?

    Ich hätte bock auf vlt. ne ehmalige Mantis Soldatin ( keinen Samurai, sondern nen Ashigaru oder so), nem reisenden Musiker oder einen Mönch von nem minor Clan vlt. so in Richtung Zen Buddhismus, also dem Tao von Shinsei folgend

    Der Rest schon nen groben Plan?

  • Ich fasse mal zusammen:


    Matthias möchte einen Kuni Tsukai-Sagasu. - Das ist absolut möglich.

    Hast Du schon eine Idee, welche Familie?

    (Hida, Hiruma, Kaiu, Kuni? - Haben ja alle so ihre Persönlichkeitsmerkmale ... laut, unruhig, stolz, unheimlich ... aber das könnte wieder auf alle passen. 8)

    Toritaka ist in der Zeit noch nicht im Krabben-Clan und würde ich auch außen vor halten, weil - siehe folgend.)


    Giske möchte (auch wenn sie es nicht weiß) einen Toritaka-Bushi/Ronin.

    (Eigentlich hätte ich ihr wahrscheinlich sogar einen Toritaka-Fremdschulen-Tsukai-Sagasu vorgeschlagen, aber mehr als einen Hexenjäger möchte ich eher nicht.

    Ich hätte mir einen Toritaka-Fremdschulen-Charakter auch gut als Kuni-Shugenja vorstellen können, aber die Wilhelm-Charakter-Vorlage ist so magisch wie ein Stein. Wie ein antimagischer Neutronen-Stein, der im Wald aufgewachsen und verliebt in sein ranziges Riesenschwert ist.)


    Matze hat ein paar Vorstellungen und wenn die noch aktuell sind, könnte ich mir vorstellen, daß ein Mantis-Ronin oder ein Mönch sehr gut ins Bild passen könnte.

    Warum möchtest Du eigentlich ausdrücklich einen Ashigaru?

    (Die sind doch im Grunde Leibeigene und Bauern (oder eher Fischer bei den Mantis) und dürfen ihr Clansland nicht verlassen.

    Dazu kommt, daß Mantis-Samurai im Grunde gar nicht so anders drauf sind, wie normale Heimin.)

    Für einen Mantis hatte ich persönlich überlegt, sowohl einen richtigen Mantis-Bushi (also mit zwei Kama kämpfend) oder einen Mantis-Söldner, eigentlich Pirat (mit einem Gaijin-Dings ... eine Pistole vielleicht?) vorzuschlagen.

    Bedenke auch, daß der Mantis-Clan zu unserer Zeit lediglich die Yoritomo-Familie umfaßt.

    (Aber dagegen könnte man natürlich auch einfach ein Mitglied des Wespen- oder Tausendfüßler-Clans direkt spielen ... bei den Wespen allerdings grundsätzlich nur als Ronin. Imperiale Kopfgeldjäger sind mir sonst zu spielstörend.)

  • Die Idee hinter der ehemaligen Ashigaru ist, dass das ja auch ne andere Perspektive iwie mitbringt, wenn nicht alle Samurai spielen und das vielleicht interessant sein könnte. Habe da aber eigentlich nicht soooo stark ein Pferd im Rennen was das angeht. Welcher Clan/minor Clan sie angehört ist mir mehr oder weniger egal. Yoritomo ist der fucking boss, insofern wäre ich schon einfach mit Mantis zufrieden. Piratin ist in diesem Zusammenhang ziemlich sick tbh.


    Alternativ halt nen Mönch, das wäre mir auch super recht. Vlt. sogar doch einfach nen Togashi. Ist vielleicht sogar besser, da die Mantis zu ähnlich zu Giskes Charakter wäre?


    btw stehen auch Nezumi zur Auswahl?


    So viele Optionen...

  • Gegen einen Ashigaru spricht eigentlich überhaupt nichts, aber ...

    Ein "echter" Ashigaru ist hat das nicht als Dauerberuf, sondern wird für gewöhnlich zum Dienst an der Waffe eingezogen, wenn es Krieg gibt.

    Wenn das so ist und der Charakter die anderen Ashigaru irgendwarum verläßt, ist er sofort Verräter und fahenflüchtig.

    Somit ist es wahrscheinlicher, einen Ronin (also Samurai) zu spielen, der in Wirklichkeit nur ein Ashigaru und damit Heimin (und somit ein Betrüger) ist. Darf man sich halt nicht erwischen lassen. [Allerdings steigern Ashigaru High-Skills auch schlechter.]

    Die andere Alternative wäre ein Budoka oder Ji-Samurai. Also Heimin, die den Bushido leben, obwohl sie offenkundig keine Samurai sind, aber möglicherweise auch eine Kriegerpilgerschaft unternehmen, aber von den Samurai belächelt und sicherlich auch immer wieder hart auf die Probe gestellt werden.

    Die Kombination Mantis-Ashigaru scheint mir allerdings zusätzlich noch unglücklich gewählt, weil Mantis-Samurai selbst ja schon ziemlich Ashigaru-haft sind und es zum kleinen Kleinen Mann wird ... (Ähnlich ist es mit den Spatzen und den Schildkröten ...)


    Ich bin mir übrigens nicht sicher, wie Du das mit der Piratin meinst ...


    Mönch ist grundsätzlich super easy, wäre die Hauptfrage, ob der vorher mal zu einem Clan gehörte, zu welchem und als was.


    Togashi ist möglich, allerdings nur als Ausgestoßener (also keine neuen Tatoos), weil die sonst zu sehr in den Clan eingebunden sind.


    Mantis sind den Falken eigentlich überhaupt nicht ähnlich. (Sind die Minor Clans zueinander fast alle nicht ... außer vielleicht Tausendfüßler und Fuchs und Mantis und Schildkröte ...)


    Nezumi finde ich persönlich eigentlich auch immer charmant, aber da es dieses mal eher Samurai-zentrisch sein sollte, sind die eigentlich nur problematisch für die gesamte Gruppe, weshalb ich da lieber Abstand von halten würde.


  • Ich bin mir übrigens nicht sicher, wie Du das mit der Piratin meinst ...

    Naja das:

    Mantis-Söldner, eigentlich Pirat (mit einem Gaijin-Dings ... eine Pistole vielleicht?) vorzuschlagen.

    wie gesagt, am Ashigaru-sein selber, am Fischen oder sowas, liegt mir nicht so viel. Eher das unklassische (bodenständigere) samuraihafte ist daran cool. Insofern bleiben wir einfach beim ausgestoßenem Togashi oder Mantis Söldnerin/Piratin - ich schau dann einfach was vor Ort besser zur sonstigen Gang passt.

  • Ah, jetzt im Kontext wird mir mit die Antwort auf die Piraten-Frage klarer.

    (Ich war mir nicht sicher, ob Du mit sick to be honest nicht meinen könntest, daß es Powergamer-uber-imba-krass und voll nicht mitspielergerecht wäre oder sowas ...)


    ... und außerdem hast Du ein ziemlich anderes Bild von einem Ashigaru, als ich, denke ich.

    Ashigaru haben eher gar nichts Samurai-haftes.

    Was Du Dir vorstellst, ist wahrscheinlich wirklich eher ein Schildkröten/Spatzen-Samurai (geht aber natürlich auch mit vielen anderen Clans), die insgesamt eher bäuerlicher sind, oder aber ein Ji-Samurai, also ein Halbsamurai, der als Heimin bei den richtigen Samurai auch mitspielen darf.

    Ashigaru sind halt wirklich Bauern ... so wie Sieben Samurai. Bauern mit Stöcken. (... oder auch mit Stöckern mit Eisenspitzen, wenn der Clan reich ist. ;) )


    Aber Piratin oder Togashi klingt doch auch bodenständig. :)